12 Tage Reise Baltikum: "Königsberg bis St. Petersburg": Polen - Litauen - Lettland - Estland - Russland - Finnland

Einleitung

Sie suchen nach unberührter Natur und kultureller Vielfalt? Dann ist diese Reise genau das richtige für Sie. Neben der Hansestadt Danzig, dem geschichtsträchtigen Königsberg, der landschaftlich reizvollen Kurischen Nehrung, der Jugendstilstadt Riga und der zugleich durch mittelalterlichem Charme und Moderne geprägten Stadt Tallinn, sehen Sie die wundervolle Zarenstadt St. Petersburg mit ihren Palästen und Parkanlagen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Stettin
Anreise in die Stadt an der Oder, nach Stettin. Während eines Stadtrundgangs lernen Sie die pulsierende Stadt kennen.


2. Tag: Stettin - Danzig (370 km)
Entlang der Ostsee führt Sie Ihre Reise heute weiter in die Bilderbuchstadt Danzig. Der Rundgang beginnt meist am Königsweg, der vom Hohen Tor bis zur Grünen Pforte führt. Der Lange Markt, einer der ältesten Marktplätze Europas, die Bürgerhäuser mit den Renaissancefassaden, der Artushof mit dem Neptunbrunnen und das mittelalterliche Krantor sind die wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Außerdem sehen Sie die höchste Backsteinkirche der Welt, die Marienkirche.


3. Tag: Danzig - Mamonowo - Königsberg (190 km)
Um lange Wartezeiten an der Grenze zu vermeiden, empfehlen wir eine frühe Abfahrt in Richtung Königsberg. Am Grenzübergang erwartet Sie Ihre Reiseleitung. Während der Fahrt wird diese Ihnen bereits viel über Land und Leute erzählen. In der Stadt angekommen, unternehmen Sie eine ausführliche Besichtigung. Sie sehen u.a. den Platz des Sieges mit der Christi-Erlöser-Kathedrale und das wohl wichtigste Wahrzeichen, den Dom. Hier befindet sich die Grabstätte des deutschen Philosophen Immanuel Kant. Im Inneren besuchen Sie das Dom- und Kantmuseum.


4. Tag: Königsberg - Kurische Nehrung - Klaipeda (160 km)
Über die Kurische Nehrung, eine ca. 100 km lange Landzunge zwischen der Ostsee und dem Kurischen Haff, geht es heute weiter in die Hafenstadt Klaipeda. Auf dem russischen Teil werden Sie in Rossitten die älteste Vogelwarte der Welt besuchen. Beim Rundgang durch die Station erhalten Sie viele interessante Informationen über die Zugvogelforschung. Auf der litauischen Seite besichtigen Sie das Herzstück der Nehrung, den Fischerort Nidden. Sie sehen die für diese Region typischen Holzhäuser mit Reetdach und natürlich das berühmteste dieser Gebäude, das Thomas-Mann-Haus auf dem Schwiegermutterberg. Er verbrachte hier drei Sommer mit seiner Familie und ließ sich von dem wunderbaren Ausblick inspirieren.


5. Tag: Klaipeda - Siauliai - Riga (320 km)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie noch einen Stadtrundgang in Klaipeda. Auf dem Theaterplatz sehen Sie den Simon-Dach-Brunnen mit dem berühmten "Ännchen von Tharau". Rund um den Platz verkaufen fliegende Händler Bernsteinschmuck und Souvenirs. In Siauliai machen Sie einen Stopp beim Berg der Kreuze, ein Wallfahrtsort für Menschen aus der ganzen Welt und eine Art Nationalheiligtum für die Litauer. Am späten Nachmittag erreichen Sie Riga.


6. Tag: In Riga - Stadtbesichtigung (30 km)
Riga ist eine lebendige, sehr westlich wirkende Großstadt. Neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Rathausplatz mit dem Schwarzhäupterhaus, der Nationaloper, der Petrikirche und dem Freiheitsdenkmal sehen Sie außerdem den Domplatz mit dem Dom im Herzen der Altstadt. Dort befindet sich eine der größten Orgeln der Welt. Die Stadt ist nicht nur lettische Hauptstadt, sondern auch die Hauptstadt des Jugendstils in Europa. Ungefähr ein Drittel des Zentrums wurde in diesem Stil erbaut. Die bekanntesten architektonischen Beispiele findet man in der Elizabetes und der Alberta iela.


7. Tag: Riga - Pärnu - Tallinn (320 km)
Heute geht die Reise weiter über Pärnu nach Tallinn. Während einer informativen Stadtrundfahrt lernen Sie Pärnu - eines der schönsten alten Ostseebäder - kennen. In Tallinn erwartet Sie mittelalterlicher Charme und Moderne. Das historische Stadtzentrum mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen ist umringt von schattigen Park- und Grünanlagen. Am Rande der Altstadt liegt das Rotermann-Viertel. In den restaurierten Backsteinhäusern und Produktionsstätten befinden sich heute schicke Restaurants, Boutiquen und Galerien.


8. Tag: Tallinn - St. Petersburg (360 km)
Weiterreise nach St. Petersburg. Am Grenzübergang Narva-Ivangorod verabschieden Sie sich von Ihrer baltischen Reiseleitung. Direkt hinter der Grenze erwartet Sie bereits Ihre russische Reiseleitung, die Sie für den Rest der Reise begleiten wird. Ankunft in St. Petersburg am späten Nachmittag.


9. Tag: In St. Petersburg - Besichtigungsprogramm (50 km)
St. Petersburg ist die eleganteste Stadt Russlands. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: den Schlossplatz mit dem Winterpalast, die Alexandersäule, die Admiralität, den Panzerkreuzer Aurora, den Dekabristen- und Isaaksplatz und den berühmten Newskiprospekt. Ausführlich besichtigen werden Sie heute die Isaakskathedrale, einer der größten sakralen Kuppelbauten der Welt und die prächtigste Kirche in St. Petersburg. Natürlich darf auch die Besichtigung der beeindruckenden Eremitage nicht fehlen. Nicht nur Kunstliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, auch für jeden anderen Besucher ist der Rundgang durch das Museum ein Erlebnis.


10. Tag: In St. Petersburg - Ausflug nach Puschkin (80 km)
Eine der wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von St. Petersburg ist der Katharinenpalast in Puschkin. Hier befindet sich das weltbekannte Bernsteinzimmer. Nachdem dieses 1941 nach Königsberg gebracht wurde, gilt es als verschollen. Seit 2003 ist das "neue" Bernsteinzimmer, das originalgetreu nachgebaut wurde, für die Öffentlichkeit zugänglich.


11. Tag: St. Petersburg - Vyborg - Helsinki - Einschiffung (400 km)
Abreise aus St. Petersburg nach einem frühen Frühstück. Ihre Reiseleitung begleitet Sie bis Vyborg. Einschiffung in Helsinki auf Finnlines und Überfahrt nach Travemünde.


12. Tag: Ankunft Travemünde - Heimreise
Ankunft und Antritt der Heimreise. 

Leistungen & Infos

- 1 x HP in Stettin 
- 1 x HP in Danzig 
- 1 x HP in Kaliningrad 
- 1 x HP in Klaipeda 
- 2 x HP in Riga 
- 1 x HP in Tallinn 
- 3 x HP in St. Petersburg 
- Passage Helsinki-Travemünde mit Finnlines mit 2-Bett-Kabinen innen, inkl. 1 x Brunch und Busbeförderung 
- Stadtbesichtigung Stettin 
- Altstadtbesichtigung in Danzig inkl. Eintritt Marienkirche 
- Stadtbesichtigung Königsberg inkl. Eintritt Dom und Kantmuseum 
- Eintritt und Führung Vogelwarte in Rossitten 
- Ausflug auf die Kurische Nehrung inkl. Fährüberfahrt und aller Gebühren 
- Stadtbesichtigung Nidden inkl. Eintritt Thomas-Mann-Haus 
- Stadtbesichtigung Klaipeda 
- Besichtigung Berg der Kreuze 
- Stadtbesichtigung Riga inkl. Altstadt mit Eintritt Dom und Jugendstilstraßen 
- kurze Besichtigung Pärnu 
- Stadtbesichtigung Tallinn inkl. Domberg und Unterstadt 
- Stadtbesichtigung St. Petersburg 
- Eintritt Isaakskathedrale 
- Eintritt Eremitage 
- Ausflug Puschkin inkl. Eintritt Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer und Parkanlagen 
- Reiseleitung in Polen ab/bis Hotel und in Königsberg, im Baltikum und in Russland je ab/bis Grenze

Landkarte

Baltikum Rundreise
Baltikum Rundreise

Ausflüge ab St. Petersburg

Peterhof (Petrodvorec) 
Der Peterhof liegt etwa 30 km von St. Petersburg entfernt an der Südseite des Finnischen Meerbusens. Die imposante Große Kaskade – ein großes Wasserbecken – und der Wasserfall vor dem Palast wurden von Peter dem Großen höchstpersönlich entworfen. Während der Besichtigung werden Sie vor allem von den wunderschönen und großzügig angelegten Parkanlagen und von dem Großen Palast beeindruckt sein. 

Pavlovsk 
Nur vier Kilometer vom Katharinenpalast in Zarskoje Selo entfernt liegt Pavlovsk. Katharina die Große schenkte 1777 ihrem Sohn Paul I. diese Ländereien am Ufer des Flüsschens Slawjanka. Der hufeisenförmige „Große Palast“ erstand im klassizistischen Stil, außerdem wurden verschiedene Pavillons, Lauben und Denkmäler erbaut. Der Park, der mit seinen 600 ha Fläche als größter Landschaftspark Europas gilt, zählt auch zu den schönsten in ganz Europa. 

Gatschina 
Dieser Ausflug führt Sie in das 45 km südlich von St. Petersburg gelegene Gatschina. Zu den Attraktionen des herrlichen Geländes gehören der kreisförmige Tempel der Venus und das Birkenhaus, in dem sich wunderschöne Räume befinden. Sehenswert auch der weitläufige Landschaftspark. 

Zarskoje Selo – Puschkin 
Puschkin liegt 25 km südlich von St. Petersburg. Der Zarenhof wurde von Peter I. als Sommerresidenz seiner Frau Katharina I. gegründet. Der Katharinenpalast wurde im Auftrag von Elisabeth Petrowna, von Rastrelli im Rokokostil umgebaut. Es war das eleganteste Palais in St. Petersburg und der Umgebung. Eine Hauptzierde des Palastes war das Bernsteinzimmer, das Peter I. vom Preußenkönig Wilhelm I. als Geschenk erhalten hatte. Es wurde nach alten Vorlagen wieder aufgebaut und restauriert und seit 2003 fertiggestellt.