12 Tage Reise Iran mit Begegnungen

Begegnung im Iran
Begegnung im Iran

Iran Reise 12 Tage
Sa 7. - Mi 18.4.18

Besuche zur Auswahl

Bei der Auswahl von Begegnungen zählen die Wünsche der Gruppenleiter.


Vorschläge sind u.a.:


- Evangelische oder Katholische Gemeinde in Teheran
- Goetheinstitut Teheran
- Vertreter der deutschen Botschaft in Teheran
- Sozialeinrichtung
- Schule
- Imam einer Moschee
- deutsche Sprachschule

 

Reiseleitung:
Diakoniepfarrer a.D. Gernot Werner, Dresden

Reisepreis:
2.395 Euro


Blick über Teheran
Blick über Teheran

Reiseverlauf

1. Tag: Flug

mit Bordservice nach Teheran, Hauptstadt des Iran. Empfang und Transfer zum Hotel. Zimmerbezug für 2 Nächte in Teheran.


2. Tag: Teheran.

Ganztägige Stadtbesichtigung:

Besuch der deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde Pfarrerin Wohlandt.

Gang u. a. zur Kathedrale St. Sarkis und zur Kirche St. Marie.

Danach Besuch im Archäologischen Museum „Muze-ye Iran-e Bastan“, welches als das schönste Museum des Iran gilt.

Das Archäologische Museum ist das größte Museum in Persien, in dem Funde aus über fünf Jahrtausende iranischer Zivilisation zu sehen sind.

Danach Besichtigung des Golestanpalastes und der Gärten, erbaut im 19. Jh. als Residenz der Qajaren-Könige. Übernachtung in Teheran.

Begegnung mit Frauen
Begegnung mit Frauen
Evangelische Kirche Teheran
Evangelische Kirche Teheran
Pfarrerin mit Besuchern
Pfarrerin mit Besuchern
Kirchencafé
Kirchencafé
Vor einer Moschee in Teheran
Vor einer Moschee in Teheran

3. Tag: Ali Sadr

Fahrt zur Besichtigung der Höhlen von Ali Sadr, welche nur mit einem Boot zu erreichen sind. Sie gilt als die größte Wasserhöhle der Welt, an deren Wänden Inschriften aus der Zeit Darius I. (521 - 485 v. Chr.) zu finden sind. Der Name ist auf das gleichnamige Dorf zurückzuführen, in dessen Nähe sich die Höhlen befinden. Weiterfahrt zum Hotelbezug für 2 Nächte nach Hamadan (320 km - ca. 3 ½ h).


4. Tag: Hamandan

Hamadan, das alte Ekbatana, Hauptstadt des Mederreiches und Sommerresidenz der Achämeniden.

Besuch des traditionellen Mausoleums von Esther und Mordechai, anschließend weiter zum Mausoleum des Abu Ali Sina (Avicenna), einer der größten muslimischen Philosophen und Mathematiker, der 1037 in Hamadan gestorben ist.

Danach Weiterfahrt zur Besichtigung von Gandj Nameh, den dreisprachigen Keilinschriften, die sich auf Darius I. (549 - 486 v. Chr.) und auf Xerxes I. (519- 465 v. Chr.) beziehen.

Rückfahrt zum Hotel.
Übernachtung in Hamedan.


5. Tag: Kermanschah

Fahrt zur Besichtigung der Felseninschriften von Bisotun (150km - 1h 45min) bei Kermanschah.

Weiterfahrt nach Kermanschah (40 km - ca. 30 min) zur Besichtigung des Taq-e Bostan, eine Ansammlung von in Felsen gehauenen Reliefs und Figuren aus der Zeit der Sassaniden (3 Jh. n. Chr.).

Fahrt zum Hotel.
Übernachtung in Kermanschah.


6. Tag: Schusch

Fortsetzung der Reise nach Schusch (390 km - ca. 5h), eine der wohl ältesten bewohnten Städte der Welt.

Besuch des Danielgrabes, welches erst später entdeckt wurde und über dem ein Schrein und ein Mausoleum errichtet wurden.

Weiterfahrt zum Hotel.
Übernachtung in Ahvaz (95 km - ca. 1h 15min).


7. Tag: Shiraz

Fahrt nach Schiraz (540 km - ca. 7h) zum Hotelbezug für 3 Nächte.
Schiraz ist die Hauptstadt der zentralen Südprovinz Fars und ca. 4000 Jahre alt.

Übernachtung in Shiraz.

Shiraz
Shiraz
unterwegs
unterwegs
Shiraz
Shiraz

8. Tag: Shiraz

Shiraz. Ganztägige Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Narandjestan- Gartenanlage, der Nasir-ol- Molk Moschee, der Hafez- und Saadi-Mausoleen, der Ali ebn-e Hamze Moschee mit Spiegelfacetten und des beeindruckenden Koran-Tors.

Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung in Shiraz.

Shiraz Moschee
Shiraz Moschee
Shiraz Bazar
Shiraz Bazar
Shiraz Festungsturm
Shiraz Festungsturm


9. Tag: Persepolis

Fahrt nach Persepolis (60 km - ca. 55 min), die Repräsentationshauptstadt der Achämeniden seit Darius I., vor Ort Palastanlagen, Tor des Xerxes; Halle der 36 Säulen, Apadana mit Treppenreliefs und Portikus, Paläste des Darius, Xerxes und Artaxerxes, Schatzhaus des Darius.

Weiter zu den Gräbern von Artaxerxes II. und III. und zum unvollendeten Grabmonument für Darius III., dem letzten der Achämeniden sowie Besuch des Museums.

Weiterfahrt bis zur Nekropole der Achämeniden Naqsch-e Rostam mit Gräbern der Herrscher Darius I. und Darius II. (423 - 404 v. Chr.) sowie Felsenreliefs aus der Sassanidenzeit.

Weiterfahrt nach Pasargadae (80 km - ca. 1h): Besichtigung der Überreste der alten persischen Hauptstadt unter Kyros und Kambyses mit dem Grab des Kyros.

Rückfahrt zum Hotel.
Übernachtung in Shiraz.

 

Persepolis
Persepolis
Persepolis
Persepolis
Persepolis
Persepolis
Persepolis
Persepolis

10. Tag: Isfahan

Fahrt in die Oasenstadt Isfahan (480km - ca. 5 ½ h) in einem weiten Tal liegend, an den östlichen Hängen des Zagrosgebirges.

Besuch der alten Jame-Moschee mit ihrer wunderschönen Gebetsnische, und der armenisch christlichen Vank-Kathedrale mit dem Museum.

Geführter Gang zu zwei sehenswerten Brücken, die über den Zayande-rud führen. Ein Meisterbau unter den zahlreichen Brücken ist die Pol-e Khaju; danach Besichtigung der Brücke Khajoo über dem „Ewigen Fluss“.

Fahrt zum Hotel.
Zimmerbezug für 2 Nächte in Isfahan.

Isfahan armenische Vank Kathedrale mit Museum
Isfahan armenische Vank Kathedrale mit Museum
Isfahan Khaju Brücke
Isfahan Khaju Brücke
Isfahan Imam-Moschee (ehem. Königsmoschee)
Isfahan Imam-Moschee (ehem. Königsmoschee)

11. Tag: Isfahan

Isfahan. Stadtbesichtigung mit Spaziergang zum Ali Qapu Palast, dem Imam-Platz, „Königsplatz“ der Safawiden-Dynastie mit einer Größe von 525m mal 150m, auch bekannt unter den Namen Maydan-e-Imam, monumentales Zentrum der Stadt, der angrenzenden Imam-Moschee (1612 - 1630) sowie der Sheikh-Lotfollah-Moschee. Bummel durch den Bazar.

Danach Fahrt zum Flughafen Teheran

Isfahan Imamplatz
Isfahan Imamplatz
Isfahan
Isfahan
Isfahan Gespräch mit Mullah
Isfahan Gespräch mit Mullah

12. Tag: Rückflug von Teheran

Am Frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland.