8 Tage Reise: "Zwischen Persien und Iran" - Frauenreise

Sa 27.10. - Sa 03.11.2018

Besuche:

- Evangelische deutschsprachige Gemeinde in Teheran, Pfarrerin Kirsten Wolandt.
- Vertreterin der deutschen Botschaft in Teheran
- wir versuchen eine Dozentin der Uni Teheran zu finden für ein Gespräch
- Moschee 

Reisepreis:
1.790 Euro

Flüge inkl 1x Inlandsflug Teheran-Shiraz, Hotels Halbpension, Bus, lizenzierte deutschsprechende Guidin, Versicherungen (Reiserücktrittskosten, Reisekrankenversicherung, Unfallversicherung)


Einzelzimmerzuschlag: 230 Euro.

Zusätzlich:
freiwillige Trinkgelder ca. 85 Euro + Visum (50 Euro bzw 58 CHF bei Selbstbeantragung)

 

Reiseleitung:
Beate Vogelgsang, Diakonin Kreisdiakoniestelle Ludwigsburg
Ulrike Lung-von Schütz, Diakonin und Gestalttherapeutin

 

 


Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft Teheran:

Flug mit der IranAir IR720 Frankfurt-Teheran 12:00 - 18:50 Uhr
Ankunft in Teheran und Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Teheran
Asareh Hotel 4*

Teheran Skyline
Teheran Skyline
Unsere Reiseagentin begrüßt uns am Flughafen und hilft beim Geldwechsel
Unsere Reiseagentin begrüßt uns am Flughafen und hilft beim Geldwechsel

2. Tag: Teheran

9:30 Uhr Besuch be der deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde Teheran, Pfarrerin Kirsten Wohlandt. Dort treffen wir deutsche, mit Iranern verheiratete Frauen.

Wir besuchen den Nordpalast des ehem. Shah Pahlevi (Kakh-e Mellat), sowie die die hochmoderne Tabiat Brücke (dt. Naturbrücke), die von der Architektin Leila Araghian entworfen wurde.
Die 270 m lange Fußgängerbrücke uber eine Stadtautobahn verbindet zwei Parks, und ist obendrein ein idealer Ort für Familienfotos vor der Kulisse des Elburs-Gebirges.

Wir fahren zum Azadi-Turm ("Freiheitsturm").
Je nach Zeit: Dann haben wir einen Termin mit der Deutschen Botschaft mit einer Referentin für Frauenfragen.
Nachmittags Flug nach Shiraz.
17:20 - 18:45 Uhr IR428

Übernachtung in Shiraz.

Teheran Pfarrerin Kirsten Wohlandt, Evang Gemeinde
Teheran Pfarrerin Kirsten Wohlandt, Evang Gemeinde
Teheran Evangelische Gemeinde
Teheran Evangelische Gemeinde
Teheran Studentinnen
Teheran Studentinnen

3. Tag: Persepolis - Naqsch-Rostam - Shiraz

Der Tag beginnt mit einer Dozentin der Uni Shiraz. Wir besprechen Fragen der Bildung und der Chancen von Frauen im Berufsleben.

Besichtigungen in der Stadt der Rosen, Liebe und der  Dichter :  Persepolis. Wir sehen die weltberühmten Ruinen  der Repräsentationshauptstadt der Achämeniden Dynastie. (UNESCO Kulturerbe). 
Danach ein kurzer Abstecher nach Naqsch-e Rostam, der Nekropole der Achämeniden, wo die Könige Darius I. und Darius II. (423-404) ihre letzte Ruhe gefunden haben. Da können Sie auch Felsenreliefs aus der Sassaniden Zeit bestaunen, die u.a. den Sieg Schapurs I. über Kaiser Valerian darstellen. 


Am Nachmittag Rückfahrt nach Shiraz und Besuch vom Korantor, und dem Grabmal des berühmten persischen Dichters Khajou-e- Kermani und dann Besichtigung von Bagh-e-Eram, einer wunderschönen Gartenanlage, in der sich ein herrlicher Bau befindet. Dann zur wunderbaren Vakil-Moschee + Bazar.

Übernachtung in Shiraz Karimkhan Hotel 3*

Abendessen im berühmten  Restaurant „Haft Khan“ (7 Khans)

Persepolis Eingang zur Repräsentationshauptstadt
Persepolis Eingang zur Repräsentationshauptstadt
Persepolis Guidin
Persepolis Guidin
Persepolis Besucherinnen
Persepolis Besucherinnen
Persepolis Panorama
Persepolis Panorama
Persepolis Tor
Persepolis Tor
Shiraz Moschee
Shiraz Moschee
Shiraz Basar
Shiraz Basar
Shiraz Festungsturm
Shiraz Festungsturm
Shiraz Moschee
Shiraz Moschee
bei Persepolis Nekropole
bei Persepolis Nekropole

4. Tag: Shiraz - Abarku - Yazd

Fahrt nach Yazd über Pasargadae und Abarku. En route besichtigen wir das Grabmal von Kyros und die Ruinen der Paläste.
Besuch von Pasargadae (Weltkulturerbe). 

Dann geht’s nach Abarku. Dort besichtigen wir ein so genanntes Eishaus und eine uralte Zypresse. 
In Yazd erkunden wir u. a.: das Amirchakhmaq Tekieh, die Türme des Schweigens, den Feuertempel, die Freitagsmoschee und ein für die Gegend typisches Wasserreservoir mit  seinen vier Windtürmen.
Das besondere Abendessen ist über den Dächern von Yazd mit faszinierendem Blick auf die blau angestrahlte Freitagsmoschee.

Übernachtung in Yazd: Tourist Hotel 3*

Yazd Sonnenaufgang
Yazd Sonnenaufgang
Yazd
Yazd
Picknick in Yazd
Picknick in Yazd
Yazd Amir Chamak Komplex
Yazd Amir Chamak Komplex

5. Tag: Yazd - Nain - Isfahan

Abfahrt nach Isfahan über Nain, wo wir eine alte Freitagsmoschee aus dem  10. Jh. sehen,  und eine historische Zitadelle, Namens Narenjghale. Ein beeindruckender Lehmbau mit Blick über die Stadt.
Wir besuchen dort auch eine Karawanserei mit kleinen Kunsthandwerkerläden.

Am Abend Ankunft in Isfahan.
Zum Abendessen gehen wir zu Fuß durch die Stadt zu  einem alten Hamam, der heute als Restaurant dient.

Übernachtung in Isfahan: Setareh Hotel 3*

Isfahan Khaju Brücke bei Nacht
Isfahan Khaju Brücke bei Nacht
Isfahan Khaju Brücke
Isfahan Khaju Brücke
Isfahan, wohlverdienter Kaffee und Schokokuchen im Bazar
Isfahan, wohlverdienter Kaffee und Schokokuchen im Bazar

6. Tag: Isfahan

Besichtigungen in Isfahan: Naghsh-e- Jahan Platz, Emam Moschee (dort Treffen mit dem Iman: er spricht über Iran, Islam und beantwortet Fragen), Scheikh Lotfollah Moschee, Aliqapou Palast, Vank-Kathedrale und das  armenische Viertel,   Jolfa.

Besuch von Chehel Sotun Palast, und den drei historischen Brücken, beenden wir unsere Tour in Isfahan. 

Abendessen in einem besonderen Restaurant auf Diwans im Markt von Isfahan.
Übernachtung in Isfahan. Setareh Hotel 3*

Isfahan Moschee
Isfahan Moschee
Isfahan ein Mullah beantwortet gerne alle Fragen
Isfahan ein Mullah beantwortet gerne alle Fragen
Isfahan eine Familie spricht uns an
Isfahan eine Familie spricht uns an
Isfahan Naqsh-e Yahan
Isfahan Naqsh-e Yahan

7. Tag: Isfahan – Natanz - Teheran

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Isfahan. Sie fahren nach Teheran, der größten Stadt Irans, die seit ca. 300 Jahren fast ununterbrochen  Hauptstadt des Iran ist. 

Unterwegs legen Sie jedoch einige lohnende Stopps ein. In Natanz besichtigen Sie die Freitagsmoschee und in Kashan ein Herrenhaus, das einer wohlhabenden Kashaner Kaufmannsfamilie gehört. Es hat seit einigen Jahren eine museale Funktion.
Nach Besuch der schönen Fin- Gartenanlage und Rosendestillation, Weiterfahrt nach Teheran.

Übernachtung in Teheran in der Nähe des Flughafens.Ibis-Hotel am Flughafen.

Natanz, die Guidin besort Brot direkt aus der Backstube
Natanz, die Guidin besort Brot direkt aus der Backstube
Luxusvilla in Kashan
Luxusvilla in Kashan
unsere Guidin schenkt Tee aus
unsere Guidin schenkt Tee aus

8. Tag: Rückflug

 

IranAir IR 721 Teheran-Frankfurt 7:15 – 10:30 Uhr

Am Frühen Morgen Transfer zum  Flughafen und Abflug nach Deutschland.