14 Tage Reise "Ganz Jordanien"


Reiseverlauf

Tag 1: 
Anreise

Linienflug Frankfurt - Amman mit der Royal Jordanian Airlines

Tag 2:
Jerash, Pella, Um Queis, (evt. noch Ailoun) 
Sie fahren nach Jerash, dem römischen Gerasa, das als Stadt der 1000 Säulen bekannt war. Dort sehen Sie den Hadriansbogen, Hippodrom, Südtor mit Stadtmauer, das ovale Forum, Cardo, Zeustempel, Artemistempel u.a.. 20 Minuten westlich von Jerash liegt. Oberhalb von Pella werden wir im Resthouse Mittagessen, es gibt dort den Jerjir-Fisch aus dem Jordan, den der Koch lt. Reiseführer selbst fängt. Das Resthouse bietet einen herrlichem Blick über die auf Palästina und das 747 bei einem Erdbeben zerstörte Pella, das wir nach dem Mittagessen besichtigen werden. Dann fahren wir weiter nach Um-Qeis, dem biblischen Gadara. Dort erwartet uns neben einer der imposantesten Ausgrabungen ein Blick über den biblischen Yarmouk-Fluss, an dessen Ufer Jakob gegen Gott kämpfte und ab sofort Israel genannt wurde. (Unter Vorbehalt, dass wir früh dran sind!: Wenn nach der Besichtigung noch Zeit ist, besuchen wir auf dem Rückweg noch Ajlun, wo das imposante Schloß Qalat Al Rabad als Verteidigung gegen die Kreuzfahrer erbaut wurde). Fahrt zum Hotel in Amman

Tag 3: 
Amman: Schnellerschule, Stadtbesichtigung 

Besichtigung der Schnellerschule, einer Ausbildungsstätte für jordanische Jugendliche, Gespräch mit dem Schulleiter oder Vertretern der Schule. Besichtigung römisches Amphitheater, das aufs 2. Jhdt zurückgeht. Besichtigung des Zitadellenhügels mit kleinem archäologischem Museum, Weiterfahrt durch die Neustadt, Besuch der König Hussein Moschee, Nachmittags Vortrag? Möglich aber nicht inklusive (Gruppe kann entscheiden): Abendessen in Kan Zaman (was wörtlich bedeutet "Es war einmal...", einem Kunsthandwerkerdorf mit Gewürzen, Antiquitäten, Stickereien, Silberschmuck, Töpferwaren, mundgeblasene Gläsern u.a.)

Tag 4: 
Jordantaufstelle, Möglichkeit zum Baden im Toten Meer
 
Wir besichtigen die erst seit letztem Jahr besuchbare Taufstelle am Jordan, wo Jesus von Johannes dem Täufer getauft wurde. Dies ist eine der spannensten Neuentdeckungen in Jordanien. Möglickeit zum Baden im Toten Meer. Abends Vortrag auf Wunsch

Tag 5: 

Madaba, Nebo, Herodesburg Muhkawir 

Fahrt zu Hotel in Petra Wir fahren südlich auf einer der ältesten Handelsrouten der Welt, der "Königstraße", die etwa 200 Meilen auf dem Bergrücken dem Jordan entlang führt. Wir sehen die byzantinische Kirche auf dem Neboberg, von dem aus Gott Moses das Gelobte Land zeigte. Weiterfahrt nach Madaba, wo sie die archäologisch einzigartige Mosaikkarte Palästinas in der St. Georgskirche besichtigen. Weiter zu den Resten der Herodesburg Muhkawir (Machärus), wo Johannes der Täufer, von dem Jesus sagte, er sei der wiedergekehrte Elia, nach dem Tanz der Salome enthauptet wurde. Bei schönem Wetter hat man einen wunderbaren Blick über das Land. Weiterfahrt zur Übernachtung vor den Toren Petras.

Tag 6: 
Voller Tag Petra
die rosarote Stadt der Nabatäer Sie reiten auf dem Pferd (oder gehen zu Fuß) bis zu dem engen Sik, dem einzigen Zugang der Stadt Petra. Besichtigung der Sehenswürdigkeiten wie Schatzhaus, Königsgräber, Theaternekropole, Markt, Löwen-Greifen-Tempel, Cardo maximus. Sie haben Zeit auch eigene Rundgänge zu machen 

Tag 7: 
zweiter Besuch Petra
Zeit für zweiten Besuch in Petra, eventuell Meditatives Erkunden, Programm des Lichtinsel-Teams, Besuch der bis ca. 7-10.000 v.Chr. zurückreichenden Siedlung Beidha. Es ist für Nicht-Archäologen nicht sehr viel zu sehen. Trotzdem scheint dies ein uralter Ort zu sein, der den Übergang des Menschen vom Jäger und Sammler zur sesshaften Kultur archäologisch dokumentiert. Weitere Möglichkeiten: Ain Musa, die Mosesquelle, einer kleinen Moschee, wo Moses mit seinem Hirtenstab gegen einen Fels geschlagen haben soll und dort Wasser entsprang. 

Tag 8: 
Wadi Rum 

Wadi Rum mit Jeeptour oder Cameltour, Fahrt zu Hotel in Aqaba oder Amman Fahrt zu einem der schönsten Wüstentrips im Vorderen Orient, dem Wadi Rum, dem Land des "Lawrence von Arabien". 2-stündige 4WD-Jeepfahrt oder Trekking (Camel + Wandern) durch die Wüste. Übernachtung in kleinen Zelten in der Wüste. 

Tag 9: 
Aqaba am Roten Meer
 
Transfer nach Aqaba mit Stadtrundfahrt. Gelegenheit zum Baden und Tauchen im Roten Meer (nicht im Preis inklusive). Übernachtung in Aqaba

Tag 10: 
Nuweiba, Wüsten-Jeeptour Wadi Ghazala, Oase Ein Hudra
 
Morgens Bootsfahrt übers Rote Meer mit Schnellboot auf die Halbinsel Sinai nach Nuweiba. Dort trefft ihr den Guide für Sinai. Transfer mit dem Bus nach Sheikh Hemed im Wadi Gazala (Gazellental, man sieht dort ab und zu Gazellen). Von dort aus mit Jeep zur Bilderbuchoase Ain Hudra. Übernachtung in Camp in/bei Oase.

Tag 11: 
Wüstentour auf Kamel durch Wadi Samgi, Jeepfahrt nach Santa Katharina
 
Wüstentour auf Kamel zu El Disco, Wadi Samgi. dort Mittagessen (nicht inklusive), von dort mit Jeep nach Santa Katharina am Fusse des Mosesberges, wo Mose die steinernen Schrifttafel mit den 10 Geboten von Gott erhalten hatte. Möglichkeit Meditation zum Thema "Die innere Führung" Übernachtung im der Herberge

Tag 12:
Aufstieg Mosesberg, Rückfahrt nach Aqaba
Vor Sonnenaufgang Aufstieg auf den Berg (oben ist eine kleine Moschee 3x3m) wo der Muezzin, morgens ruft. Die kleine Kirche ist oft abgeschlossen. Aufstieg ist recht anstrengend, für ca. 2-3 Stunden, ab 1 Stunde weniger. Es gibt 2 Wege: 1) 2500 z.T. recht hohe Stufen 2) einen Serpentinenweg auf dem man bis zu 3/4 der Berghöhe von 2285m hohen Berg kommt (dünnere Luft!). Man kann den Aufstieg bis zu 3/4 mit dem Kamel machen. Dieses kostet ca. 7 Euro (sehr zu empfehlen). Den Abstieg würden wir den selben Weg nehmen. Der Weg ist besonders für ältere Menschen sehr anstrengend. Abstieg, dann Besichtigung des Katharinenklosters (falls geöffnet, bitte vorher checken lassen!). Danach Rückfahrt nach Nuweiba, von dort mit Boot nach Aqaba. Dort Übernachtung. 

Tag 13:
 
Freier Tag Aqaba
 
kein Bus kein Guide, Gelegenheit zum Stadtbummel, Baden, Tauchen Vorschlag: freier Tag, wo jeder machen kann, was er will 

Tag 14: 
Abreise
Rückflug nach Frankfurt von Amman