10 Tage Schottlandreise alternativer Verlauf

Reiseverlauf

Tag 1 Edinburgh

Ihr Reiseleiter begruesst Sie bei Ankunft am Edinburgh Airport und Ihr komfortabler Reisebus bringt Sie ins Stadtzentrum Edinburghs. Besuchen Sie mit Ihrem Reiseleiter den Carlton Hill um einen ersten Ueberblick ueber die Stadt zu erlangen. Von diesem einzigartigen Aussichtspunkt ueberblicken Sie die Old Town, New Town, den Hafen von Leith, ebenso wie Holyrood Palace und das Schottische Parlament. Besuchen Sie die St. Giles Cathedral und geniessen Sie danach etwas Freizeit in der Royal Mile um so richtig in Edinburgh anzukommen. Danach beziehen Sie Ihr Hotel.

Uebernachtung, Halbpension in Edinburgh


Tag 2 Borders


Heute fahren Sie in die einst wild umkaempften Borders, die Grenzregion zu England. Dort zeugen die Ruinen der damals groessten Kathedralen Schottlands von dem Glanz vergangener Tage. Ebenso ist diese Region eine Wiege der schottischen Literatur und wir wandern auch ein wenig auf den Spuren Sir Walter Scotts. Sie besuchen die 4 grossen Abteien der Borders: Melrose Abbey, Dryburgh Abbey, Kelso Abbey und Jedburgh Abbey. Ein Tag voller Naturschoenheit und Geschichte suedlich von Edinburgh. Beim Aussichtspunkt Scott's View wird eine Fotostopp eingelegt. Er wurde zur Erinnerung an Sir Walter Scott und seine Liebe zu dieser Gegend errichtet. Als nächstes sehen Sie Dryburgh Abbey mit der Grabstätte des beruehmten Dichters. In Kelso haben Sie dann Zeit fuer die Besichtigung der dortigen Abtei. Ein weiterer Stopp wird in Jedburgh Station gemacht, wo Sie die Abtei besuchen. Auf der Rückfahrt nach Edinburgh können Sie sich dann die Abtei von Melrose ansehen, die letzte Ruhestätte des Herzens von König Robert the Bruce. Sie geht auf das Jahr 1136 zurück und enthält teilweise erstaunlich raffinierte Steinmetzarbeiten. Schliesslich gelangen Sie durch die sanften Hügel der Borders-Region zurueck nach Edinburgh.
Uebernachtung, Halbpension in Edinburgh


Tag 3 Edinburgh – Momente der Begegnung-Stadterkundung


Heute morgen haben Sie die Moeglichkeit im Laudate Haus in Chalmers Street mit Michael Mehl (soweit terminlich verfuegbar), einem Pfarrer der deutschsprachigen Gemeinde Edinburghs zusammenzutreffen. Tauschen Sie mit Ihm Erfahrungen und Visionen aus. Das Laudate Haus ist eine Staette der Begegnung in der sich alle christlichen Glaubensrichtungen vorurteilsfrei begegnen– reformierte Kirche, Lutheranische Kirche, Evangelische Kirche und es gibt auch einige katholische Mitglieder. Was alle vereint ist der Glaube und die gemeinsame Sprache und Kultur. Im Laudate Haus spuert man einen wirklich oekumenischen Geist.


Alternativ je nach Wunsch der Gruppe ist es auch moeglich eine Begegnung mit einem Repraesentanten des Tibet Hauses Edinburghs zu arrangieren. Kagyu Samye Dzong Edinburgh ist das schottische Zentrum des hochrespektierten Kagyu Samye Ling Klosters, gegruendet 1967 in Dumfriesshire als das erste Zentrum Tibetischen Buddhismus im Westen. Samye Dzong Edinburgh kuemmert sich um Koerper und Geist der Menschen. Menschen aller Glaubensrichtungen fuehlen sich hier willkommen.
Am spaeten vormittag koennen Sie an einer Stadtrundfahrt teilnehmen, die Ihnen einen umfassenden Ueberblick ueber die Stadt bietet. Sie sehen den Holyrood Palace, das Schottische Parlament, Arthur’s Seat, die Royal Mile, Grassmarket etc. In Ihrer Freizeit koennen Sie Edinburgh Castle besuchen oder einem der zahlreichen Museen und Gemaeldegalerien einen Besuch abstatten.
Uebernachtung, Halbpension in Edinburgh 


Tag 4 Pitlochry-Loch Ness-Inverness


Weiterreise durch das malerische Highland Doerfchen Pitlochry.
Hier besuchen wir eine Whisky Distillery (Blair Atholl oder Edradour) um dem Geheimnis des Wassers des Lebens auf die Spur zu kommen. Weiter geht es durch die Highlands, die sich in Ihrer erhabenen Art mit dem Dach der Welt in Tibet vergleichen lassen. Unser naechster Stop wird das sagenumwobene Loch Ness sein. Bei Nebel wie Sonne beschleicht uns hier ein unwirklich geheimnisvolles Gefuehl. Am abend checken wir in unser Hotel ein.
Uebernachtung, Halbpension in Inverness/ Nairn/ Elgin


Tag 5 – im Zeichen der Natur- Corrieshalloch Gorge-Inverewe GardenGairloch- Kyle of Lochalsh/ Isle of Skye 


Reisen Sie heute mit uns an die wilde und doch vom Golfstrom klimatisch milde Westkueste Schottlands. Spektakulaere Schluchten und Wasserfaelle sehen wir in der Corrieshalloch Gorge und den Falls of Meseach. Eine Oase exotischer Pflanzen die in vibrierenden Farben erleuchten entdecken wir in den 1862 angelegten Inverewe Gardens. Dank des warmen Golfstromes wachsen hier Rhododendren aus der Himalaya Region Seite an Seite mit Eukalyptusbaeumen aus Tasmanien und exotischen Pflanzen aus Neuseeland. Die Fahrt geht weiter nach Gairloch, wo wir in einem gemuetlichen Gasthaus, dem Old Inn sogar hausgebrautes Bier zum Mittagessen geniessen koennen. Nach dem Mittagessen verzaubert Sie Nick, ein begnadeter Meeresbiologe, indem er Sie mit zum Whale & Dolphin Watching nimmt. Weiterreise nach Kyle of Lochalsh bzw. zur Isle of Skye, wo wir unser Hotel beziehen und den abend ausklingen lassen. 
Uebernachtung Halbpension in Lochalsh/ Isle of Skye 


Tag 6 Isle of Skye-Oban


Heute erkunden wir die Isle of Skye. Durch die Cuillin Hills, bevorzugtes Klettergebiet fuer erfahrene Bergsteiger, geht es Richtung Portree. dem malerischen Hafenstaedtchen der Insel. Hier hat sich einst Bonnie Prince Charlie von Flora MacDonald verabschiedet. Wer moechte kann hier an einer gefuehrten Kuestenwanderung teilnehmen. Oder geniessen Sie bei Fish & Chips eine Pause am Hafen. Je nach Interesse der Gruppe ist auch eine Panoramafahrt ueber die Trotternish Halbinsel zum Old Man of Storr & Kilt Rock oder ein Besuch des Dunvegan Castles moeglich. Am Am spaeten Nachmittag reisen wir mit der Faehre nach Mallaig und von dort entlang der Silberstraende von Arisaig Richtung Oban.
Uebernachtung Halbpension in Oban 


Tag 7 Mull & Iona 


Was muss Columba gefuehlt haben als er zum ersten Mal Iona betreten hat mit dem Glauben an eine bessere Welt und der Mission das Christentum zu verbreiten? Am morgen setzen wir mit der Faehre nach Mull ueber. Wir legen in Craignure an und reisen westlich ueber die Insel in Richtung Fionnphort (alternativ nach Verfuegbarkeit Faehrueberfahrt Lochaline/ Fishnish). Lassen Sie Ihre Blicke durch unberuehrte endlose menschenleere Taeler schweifen und sehen Sie wie sich die Bergmassive in unterschiedliches Licht getaucht, staendig veraendern. Noch heute nehmen die Menschen den Weg nach Iona als eine ganz besondere Reise wahr. Mit einer kleinen Passagierfaehre setzen wir ueber nach Iona. Auf einem kurzen Rundgang ueber die Insel sehen wir das ehemalige Nonnenkloster und die keltischen Hochkreuze. Auf dem einstigen Pilgerweg, bewegen wir uns auf die heute wieder renovierte Abtei zu. Auf dem Relig Odhráin ruhen die Lords der Inseln und bedeutende Koenige wie Macbeth und Kenneth Mac Alpin fanden hier Ihre letzte, heilige Ruhestaette. Das Book of Kells, dass sich heute in Dublin befindet soll einst in Iona geschrieben worden sein. Die Iona Community ist sehr aktiv und kuemmert sich um sozial Schwache und Benachteiligte. Ihr Gründer war Um 14 Uhr haben Sie Gelegenheit an der Gebetszeit der Iona Community teilzunehmen.
Reverend George MacLeod, ein Pfarrer aus dem heute noch verrufenen Glasgower Stadtteil Govan. Am abend setzen wir mit der Faehre wieder nach Oban ueber, wo wir eine weitere Nacht bleiben. Das nette Hafenstaedchen laedt nach dem Essen zu einem Bummel ein.

Übernachtung Halbpension in Oban


Tag 8 Kilmartin-Inverary-Glasgow

Weiter geht es ueber Kilmartin. Hier befinden sich mehr als 800 praehistorische Monumente, mystische Steinkreise, Gang-und Huegelgraeber. Das Tal von Kilmartin ist somit archaeologisch eine der bedeutendsten Landschaften Schottlands. Das Kilmartin House Museum ist Ausgangsort unserer Besuche. In Inverary legen wir einen Stop ein und besuchen das Inverary Castle, Familiensitz des Herzoges von Argyll. Sie haben auch ein wenig Zeit, das kleine Staedtchen zu erkunden. Am fruehen abend gelangen wir nach Glasgow.
Uebernachtung Halbpension in Glasgow 


Tag 9 Glasgow


Am vormittag besuchen wir die Kathedrale, die dem heiligen St. Kentingern,
liebevoll St. Mungo genannt, gewidmet ist. Die Kathedrale liegt auf dem Cathedral Hill und Sie koennen auch die Necropolis, den Hauptfriedhof besuchen. Das St. Mungo Museum of Religious Art gibt Ihnen bei Interesse einen sehr guten Ueberblick ueber Religionen verschiedenster Art. Es befindet sich direkt gegenueber des Provand Lordship Houses, des aeltesten Hauses in Glasgow.
Wir erkunden Glasgow auf einer ausgiebigen Stadtrundfahrt. Sie sehen das Rathaus, den George Square, Glasgow Green und den Peoples’s Palace ebenso wie die Kelvingrove Art Gallery & Museum.
Nach einer kurzen Mittagspause treffen wir am fruehen nachmittag auf Rev. Peter Mac Donald bzw. einen Vertreter der Iona Community, deren Hauptsitz sich in Glasgow befindet. Sie haben Gelegenheit das Leben der Community hautnah zu erleben und interessante Gespraeche ueber die Schwerpunkte Ihres Wirkens zu fuehren.

Uebernachtung Halbpension in Glasgow 


Tag 10 Rückflug von Edinburgh


Abreise und Transfer zu Ihrem Rueckflug ab Edinburgh. Mit vielen neuen Erfahrungen und einer neuen Gelassenheit begegnen Sie dem Alltag wieder.
Der Spirit Schottlands begleitet Sie.